Pages Navigation Menu

Mode-Schmuck-Wohnen-Restaurants

Hoch hinaus

Die Bürger der Hansestadt Lübeck wollten immer schon hoch hinaus, und wäre das nicht so gewesen, könnte man heute nicht diesen wunderbaren Blick vom Turm St. Petris genießen.

Der Turm des im 13. Jahrhundert als romanische Kirche begonnenen Bauwerkes wurde zwar erst im 15. Jahrhundert um zwei Stockwerke erhöht, doch tut das dem heutigen Ausblich keinen Abbruch. Bei schönem Wetter quasi eine Empfehlung der Stadt an sich selbst, schaut man weit ins Land. Zum Ratzeburger See geht der Blick gen Südosten und im Nordosten glänzen, natürlich, die Wasser der Lübecker Bucht herüber.

Die spannendsten Einblicke aber gewährt die Fahrt auf den Turm hinauf hinunter in die Straßen der Stadt. Unser Foto zeigt einen Teil der Großen Petersgrube und vermittelt einen Eindruck davon, wie schön Lübecks Straßen und Gassen im spätsommerlichen Licht daliegen können. Um es ein wenig lyrischer zu fassen: Es gibt Tage, an denen scheinen Lübecks mittelalterliche Backsteinfassaden Licht zu atmen und die ganze Stadt in rotgoldenes Strahlen getaucht. Wird einem ein solcher Tag für einen Streifzug über die Altstadtinsel geschenkt, dann ist die Erinnerung daran wohl für immer mit einem inneren Lächeln verbunden.