10 Tipps, die Sie nur hier finden. Ungewöhnliche Orte & spannende Begegnungen. Theater unter Wasser, Slam, entspannte Mittagszeit, Muskelkraft, Weltpolitiker. Über der Stadt und Sonnenuntergang. Was kann man in Lübeck machen? Lassen Sie sich überraschen.

 Was kann man in Lübeck machen?

1 – Erstens – Mit Muskelkraft
lotst Rikschafahrer Hans-Heinrich Mangels seine Kunden durch die engen Gassen der Altstadt. Er zeigt Besuchern die Altstadt ebenfalls dort, wo Busse und Autos nicht hinkommen. Entdecken Sie mit Ihm verborgene Winkel in der Lübecker Altstadt.
Webseite Rikscha / 0170 – 214 22 77 / EUR 9,- pro Person

2 – Zweitens – Aussicht auf Lübeck
Vom obersten Parkdeck des Parkhauses Hüxstraße haben Sie einen wunderbaren Panoramablick auf die sieben Türme Lübecks. Insofern mit dem Auto nach oben, Sie können da ja parken. Oder aber so hochgehen.
Webseite Parkhaus / Hüxterdamm 1-3

3 – Drittens – Willy-Brandt-Haus
Zeitgeschichte erleben! Spannend inszeniert, multimedial, interaktiv. Deshalb auf in das Willy-Brandt-Haus.
Webseite Willy-Brandt-Haus / Königstr. 21 / Eintritt frei

4 – Viertens – Marzipanfiguren selber machen
DO IT YOURSELF bei Niederegger
Modellieren unter fachlicher Anleitung eines Konditors. Als Erinnerung erhalten Sie einen persönlichen >>Meisterbrief der Marzipan-Zunft<<
Außerdem davor oder danach 1 Tasse Kaffee, 1 frisches Brötchen und 1 Croissant, Butter, feine Konfitüre und Honig (alternative: 1 Stück Niederegger Nusstorte). Bis 15 Personen, von 9 – 11 Uhr, 14,60 € pro Person (Stand 2019)
Die Anmeldemöglichkeit und viele weitere Gruppenangebote finden Sie unter: Webseite Niederegger Gruppenangebote

5 – Fünftens – Lübecker WasserMarionettenTheater
Theater, Konzerte, Märchenabende. Aktuelle Spieltermine finden Sie hier. Statt vieler Worte, einfach mal das Video ansehen. Webseite YouTube

Weiterhin noch ein paar Tipps:

6 – Sechstens – Die Altstadt von oben
Rauf auf den Turm (mit den Fahrstuhl) von St. Petri. Diesen Ausblick vergessen Sie nicht. St. Marien, das Rathaus und die Backsteinkirchen, das Holstentor, die Häusergiebel (Gr. Petersgrube). Bei schönen Wetter haben Sie Sicht bis zur Ostsee.
Januar und Februar: 10 – 18 Uhr (letzte Auffahrt um 17.30 Uhr). März – September: 9 – 20 Uhr (letzte Auffahrt um 19.30 Uhr). Oktober – Dezember: 10 – 19 Uhr (letzte Auffahrt um 18.30 Uhr). Der Turm bleibt am 24.12. geschlossen. Am 25. und 26.12. sowie am 31.12. ist der Turm von 11 – 17 Uhr geöffnet.
Webseite Petri-Turm / Petrikirchhof

7 – Siebentens – Galerie für eine Nacht
Neue Kunst im al­ten Tan­te-Em­ma-La­den
Ur­sprüng­lich ein al­ter Krä­mer­la­den. Die ein­ma­li­ge At­mo­sphä­re des al­ten Tan­te-Em­ma-La­dens bil­det ei­nen reiz­vol­len Kon­trast zu den farb­in­ten­si­ven Bil­dern Ga­bi Ban­nows.
Mittlerweile kann man bei einem handgebrühtem Filterkaffee und hausgemachtem Kuchen die Bilder auf sich wirken lassen, ausgesuchte Möbel und Accessoires runden das Angebot ab. Stän­di­ger Aus­stel­lungs­ort der Künst­le­rin (Gabi Bannow) und zu­gleich An­lauf­stel­le für die Re­stau­rie­rungs­ar­bei­ten.
Tün­ken­ha­gen 32 / Ecke Hun­de­stra­ße
Tel. 0451 – 7 31 67
Webseite Galerie für eine Nacht
Do. + Fr. von 15-18, Sa. von 11-17 Uhr u. n. Ver­ein­ba­rung

8 – Achtens – Scharfes aus Lübeck / Pimenta-piripiri
Sinnlich – feurig – scharf – so könnte man diese kleine Manufaktur in Lübeck beschreiben. Chutneys, Chili-Pasten, Vinaigrette, Essig, Salze, Öle.
Fischergrube 82
Öffnungszeiten Nov., Dez. regelmäßig, sonst eher unregelmäßig, einfach vorab anrufen.
0151 – 187 338 46
Frau Angelika Fernandes Costa
Webseite Pimenta-piripiri

Teile diesen Beitrag per: